Workshop und Tagung: Architecture and the Ancient Economy

Die Berlin Graduate School of Ancient Studies (BerGSAS) wird sich im September dem Themenbereich Antike Architektur und Wirtschaft widmen und lädt zu zwei Veranstaltungen ein.

Den Auftakt bildet am 23. September der Graduate Workshop Architecture and the Ancient Economy – Discussion of new approaches and methods. Die Leitung hat Prof. Dominik Maschek von der University of Oxford, Faculty of Classics. Promovierende und andere Nachwuchswissenschaftlerinnen/Nachwuchswissenschaftler stellen ihre Forschungsarbeiten vor, die sich dem Themenbereich der Veranstaltung aus ganz unterschiedlichen Perspektiven nähern. Thematisch reicht die Spanne von Kreisgrabenanlagen in Mesoamerika, kleinasiatischer Ziegelarchitektur, thermisch-technischen Anlagen bis zu Stadtplanung in Pompeji sowie dem mamlukischen Kairo. Eingeladen zur Teilnahme sind primär Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler.

Vom 26.-28. September schließt sich die Konferenz Architecture and the Ancient Economy an, die gemeinsam von Prof. Monika Trümper und Prof. Dominik Maschek geleitet wird.

Der Workshop und die Konferenz finden an der Freien Universität Berlin, Hittorfstraße 18, 14195 Berlin-Dahlem (Topoi-Haus) statt. Die Anmeldungen zu beiden Veranstaltungen ist bis zum 20.9. unter architecture-economy@berliner-antike-kolleg.org möglich.

Beide Veranstaltungen werden gefördert durch die Einstein Stiftung Berlin (Doktorandenprogramm-Preis der BerGSAS) sowie aus Mitteln der Humboldt-Universität zu Berlin im Rahmen der Exzellenzinitiative von Bund und Ländern, wodurch eine Teilnahme von fünf Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern aus dem Ausland ermöglicht wird. Die University of Oxford ist Kooperationspartner der Berlin Graduate School of Ancient Studies.