Das ArchäometrieNetzwerk Berlin-Brandenburg fragt nach!

Foto: © Rathgen-Forschungslabor / SMB-SPK

In einer breit angelegten Online-Umfrage will das Netzwerk mehr Klarheit über den Aus- und Weiterbildungsbedarf in den Archäologien bzw. der Archäometrie gewinnen. Daher richtet sich die Umfrage einerseits an Studierende und fragt nach ihrem Interesse an Ausbildungsmöglichkeiten an den Universitäten. Andererseits werden auch Nachwuchswissenschaftlerinnen und – wissenschaftler sowie etablierte Forscherinnen und Forscher der Altertumswissenschaften angesprochen, um Defizite und Potentiale in der Lehre und Ausbildung sowie den Bedarf an Qualifizierungsmöglichkeiten festzustellen.

Mit der Auswertung der Umfrage will das Netzwerk einen Beitrag zur Optimierung in der Lehre und Vorbereitung des Nachwuchses für das Berufsfeld leisten und erarbeiten, mit welchen Weiterbildungsformaten die Forschung zukünftig besser unterstützt werden kann.

Hier gelangen Sie zur Umfrage!

Interessierte können noch bis zum 31. Mai an der Umfrage teilnehmen.
Die Beantwortung der 10 Fragen dauert etwa 2 Minuten.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.